Swiss Bakery Trophy - Kantonssieger

Das Konditor- und Confiseuren-Team vom Gemsli darf sich Ausserrhoder Kantonalchampion nennen. Mit vier der fünf eingereichten Produkte kam es an der 7. Swiss Bakery Trophy anfangs November in Bulle FR in die Medaillenränge.

 

„Wir haben das erste Mal mitgemacht und waren deshalb umso mehr überrascht, dass es gleich auf Anhieb geklappt hat“, erzählt Rita Sturzenegger, die mit ihrem Mann Albert das Café-Restaurant Gemsli an der Speicherstrasse führt. In den Wettbewerb hatten sie fünf Produkte aus ihrer Konditorei-Confiserie geschickt. Und erhielten dabei in der dreitägigen Blinddegustation durch insgesamt 280 Experten und 140 Konsumenten  je zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen, und zwar für den Amaretto-Gugelhopf, das Früchtebrot, die Sabajontruffes und die Appenzeller Biberspitzen. Bewertet wurden die Kriterien Kreativität, Können und Originalität.

Allesamt Spezialitäten nach altbewährten Rezepten, die noch aus der guten alten Zeit des Café Spörri stammen, wo Albert Sturzenegger 10 Jahre Chefkonditor war, bevor er sich selbständig machte und das Café Zimmermann in St. Gallen-St. Fiden und 2004 das Gemsli übernahm.

Das Gemsli beschäftigt in der Bäckerei-Konditorei-Confiserie mit Laden und Restaurant insgesamt zehn Mitarbeitende, inklusive dem Inhaberpaar, Sohn Ramon und dessen Partnerin Marcella sowie einem Lehrling.

In der Gesamtwertung schaffte das Gemsli den Titel Kantonalmeister als bester der teilnehmenden Ausserrhoder Betriebe. Wieviele Betriebe sich dem Wettbewerb stellten, wurde allerdings nicht bekannt gegeben. Die Freude im Gemsli ist trotzdem ungeschmälert, und die Blumen geben sie denn auch gleich den Mitarbeitern in der Konditorei-Confiserie, Bruno Frischknecht und Lehrling Tamara Bingesser weiter. Erich Gmünder